Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (d/w/m) gesucht in Forschung, Leitung, Koordination, Kommunikation

Big Bang to Big Data ist ein interdisziplinärer Cluster in Nordrhein-Westfalen (Deutschland) für Forschung, Technologie und Ausbildung im Bereich der datenintensiven Radioastronomie. Es verbindet Radioastronomie und Astrophysik mit Data Science und Datentechnologie. Wir sind ein Zusammenschluss von acht Hochschulen, Universitäten und Forschungsinstituten in NRW. Wir sind an der Entwicklung, dem Betrieb und der Nutzung führender Radioobservatorien (u.a. ALMA, APEX, Effelsberg, FYST/CCAT-prime, LOFAR, MeerKAT, SKA, SOFIA) und der Bearbeitung und Analyse deren Radiodaten beteiligt oder bringen datenwissenschaftliche und datentechnische Expertise ein. Wir arbeiten mit einer Reihe von Industriepartnern zusammen.  Gemeinsam wollen wir die Grundlage dafür schaffen, aus den enormen Datenmengen zukünftiger Radioobservatorien auch mittels „maschinellem Lernen“ und „künstlicher Intelligenz“ die kosmischen Signale herauszufiltern. Die Verknüpfung von radioastronomischer Forschung mit Datenwissenschaften nährt den Austausch zwischen spannender Grundlagenforschung und anwendungsorientierter Forschung und ermöglicht so eine Vielzahl neuer Arbeitsfelder.

B3D wird vom nordrhein-westfälischen Ministerium für Kultur und Wissenschaft ab November 2021 gefördert. Wir suchen wissenschaftliche Mitarbeiter*innen in der Grundlagenforschung, Entwicklung, Verwaltung, und Wissenschaftskommunikation. Die ausgeschriebenen Stellen sind zeitlich befristet und sind so bald wie möglich zu besetzen. Für unser neues Team stellen wir aktuell ein:

  • Leiter*in der Geschäftsstelle des Vereins für datenintensive Radioastronomie e.V.  (VdR) (MPIfR Bonn; Stellenausschreibung, 31.1.22).
    Aufgaben: Vor- und Nachbereitung von Sitzungen, inhaltliche Unterstützung des Vorstands, Akquise und Vergabe von Fördermitteln, Sitzungsleitung, Interessenvertretung.
  • Wissenschaftler*in zur Unterstützung der Geschäftsstelle des VdR (Universität Bonn;  Stellenausschreibung, 31.1.22).
    Aufgaben: Beratung der Vereinsmitglieder und Gremien; Sachrecherche und Beantwortung von Anfragen; Unterstützung von Förderinitiativen und der Etablierung von SKA in der Nationalen Roadmap Infrastrukturen; Netzwerkarbeit; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
  • Technologietransfermanager*in (MPIfR, Bonn; Stellenausschreibung, 31.1.22)
    Aufgaben: Werbung für die Initiative bei Industrie, Politik, BMBF, DFG, MPG, etc., Anbahnung von Kooperationsvereinbarungen mit der Industrie, Unterstützung bei der Vermittlung von Praktika, Organisation von Workshops und Konferenzen.
  • Wissenschaftler*in (research and support) (Universität Bielefeld;  Stellenausschreibung, 31.1.22)
    Aufgaben: Curriculumentwicklung für eine integrierte Astronomie- und Datenwissenschaftliche Graduiertenausbildung, Erforschung von Synergien zwischen LOFAR und MeerKAT, Unterstützung von Fundraising, unabhängige Forschung
  • Wissenschaftler*in (research and support) (Universität Bonn;  Stellenausschreibung, 31.1.22)
    Aufgaben: Unterstützung des Aufbaus eines Datenzentrums und der Entwicklung von Methoden für Datentransport, -zugriff und -analyse, mit Schwerpunkt auf ALMA und FYST/CCAT-prime.
  • Wissenschaftler*in (research and support) (RU Bochum;  Stellenausschreibung, 20.12.21)
    Aufgaben: Unterstützung des Aufbaus eines Datenzentrums und der Entwicklung von Methoden für Datentransport, -zugriff und -analyse, mit Schwerpunkt LOFAR und MeerKAT.
  • Wissenschaftler*in (research and support) (TU Dortmund)
    Aufgaben: Koordination von datenwissenschaftlichen Aktivitäten und Methodentransfer, Definition von Standards und Programmschnittstellen; Entwicklung von KI- und ML-Algorithmen für die radiointerferometrische Rekonstruktion; Integration von astronomischem Fachwissen; Implementierung für spezifische Hardwareumgebungen und Verbesserung der Ressourceneffizienz.
  • Wissenschaftler*in (research and support) (FZ Jülich;  Stellenausschreibung, 20.1.22)
    Aufgaben: Verknüpfung von Simulations- und Beobachtungsdatenmanagement, Archivierung und HPC-Computing, Unterstützung im Projektmanagement und bei der Einwerbung von Fördermitteln, eigenständige Forschung.
  • Forschungsdatenmanager*in in Teilzeit (Universität zu Köln, Institut für Astrophysik; Stellenausschreibung, 10.1.22)
    Aufgaben: Netzwerkbildung, Koordination, Kommunikation, Testen neuartiger Methoden mit Schwerpunkt CCAT-prime und SOFIA)
  • Wissenschaftler*in  (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Institut für Visual Computing)
    Aufgaben: Forschung in den Bereichen Großdatenanalyse und wissenschaftliche Visualisierung, Beantragung und Koordination von Drittmittelprojekten und Drittmitteleinwerbung; Vernetzungsaktivitäten mit den anderen Teilnehmern des B3D (ab 1.9.2022).

Ein Hintergrund in Astronomie und/oder Datenwissenschaft ist wünschenswert, aber bitte entnehmen Sie die Einzelheiten zu jeder Stelle den einzelnen Anzeigen. Für Anfragen zu den einzelnen Stellenausschreibungen wenden Sie sich bitte an die auf dieser B3D Website angegebenen Kontaktpersonen oder schreiben Sie uns: jobs@b3d.nrw. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen auf mehrere der o.g. Stellen gleichzeitig.

Der B3D-Cluster ist bestrebt, den Anteil von Menschen mit Behinderungen in seiner Belegschaft zu erhöhen und fordert daher qualifizierte Bewerber auf, sich zu bewerben. Darüber hinaus streben wir eine Erhöhung des Frauenanteils in Bereichen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind und fordern daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Wir bieten einen Dual Career Service an.

Weitere Stellenangebote

Zur Stärkung der Aktivitäten des VdR ist an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin am Fachbereich Informatik, Kommunikation und Wirtschaft zum 1. Oktober 2022  eine Professur (W2) im Fachgebiet Big Data und Maschinelles Lernen zu besetzen: Stellenausschreibung.